Bauer Media Group, Closer

Jennifer Knäble (36) exklusiv in CLOSER: "Um so früh morgens fit zu sein, gehe ich meist schon gegen 18 oder 19 Uhr ins Bett"

Hamburg (ots) - Von montags bis freitags moderiert Jennifer Knäble um sechs Uhr morgens die RTL Sendung "Guten Morgen Deutschland". In der neuen Closer (EVT. 15.06) spricht sie über ihren Alltag und welche Folgen der ungewöhnliche Schlafrhythmus hat. "Ich stelle mir generell drei Wecker - im ganzen Schlafzimmer verteilt -, weil man bei dieser Uhrzeit einfach immer Angst hat zu verschlafen. Passiert ist das Gott sei Dank noch nie", verrät die 36-Jährige. Seit acht Jahren moderiert sie das Frühstücksfernsehen bei RTL. "Um so früh morgens fit zu sein, gehe ich meistens schon gegen 18 oder 19 Uhr ins Bett. Wenn ich aufstehe, bekomme ich dann häufig SMS von Freunden, die gerade erst ins Bett gegangen sind oder noch unterwegs waren", erzählt sie.

Gerade in der warmen Jahreszeit ist Disziplin gefragt. "Im Sommer ist es besonders hart, früh ins Bett zu gehen. Gerade wenn alle draußen sind, die letzten Sonnenstrahlen genießen und noch ein Feierabend-Eis essen. Aber ich habe gute Jalousien, damit es schön dunkel ist." Dass solch ein ungewöhnlicher Alltag auch mal aufs Gemüt schlagen kann, ist hin und wieder auch bei Jenny der Fall. "In der Tat ist man durch die Nachtschicht manchmal etwas empfindlicher als sonst. Wenn ich das merke, lege ich mich erst mal ein paar Stündchen hin", verrät Jennifer Knäble. Eine Tatsache, die Jennifers Freund gut nachvollziehen kann. "Mein Freund ist Radio-Moderator in Frankfurt und moderiert auch ab und zu die Morning- Show. Das heißt, manchmal senden wir morgens parallel und telefonieren dann nachts so gegen vier Uhr, wenn er aufsteht und ich meistens gerade in der Maske sitze. Er hat also vollstes Verständnis, denn er kennt die Bedingungen ja selbst allzu gut."

Hinweis für Redaktionen:

Der vollständige Beitrag erscheint am 15.06.2016 in der aktuellen Ausgabe von CLOSER (Nr. 25/2016). Auszüge sind bei Nennung der Quelle CLOSER zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion CLOSER, Tim Affeld, Telefon: 040/3019-17 61. Der Artikel zeigt neben dem Interview auch exklusive Fotos. Bei Bildanfragen kontaktieren Sie bitte Rebecca Maiberg, Telefon: 040/3019-1241.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 12.000 Mitarbeiter in 19 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 34
natja.rieber@bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup



Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Closer

Das könnte Sie auch interessieren: