Bauer Media Group, Closer

Daniela Katzenberger (29) exklusiv in CLOSER: "Lucas hat einen Punkt in Flensburg, aber das ist meine Schuld"

Hamburg (ots) - Während der Hochzeitsvorbereitungen wurden Daniela Katzenberger und ihr Verlobter Lucas Cordalis in Köln von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Der Sänger hat ein Stoppschild überfahren. In der neuen CLOSER (EVT 11.05) verrät die Katze, wie es zum Streit mit den Beamten kam. "Wir waren in Eile und hatten einen megawichtigen Termin beim Pfarrer für unsere Trauung. Und der musste danach direkt zu einer Beerdigung", rechtfertigt sich die 29-Jährige. "Der Polizist wollte zehn Euro. Die haben wir natürlich gleich gezahlt." Ein Fotograf berichtet, dass die Polizei die beiden ordentlich zu Recht gewiesen habe. Zum Glück war Töchterchen Sophia nicht mit im Auto. "Die Kleine war bei ihrer Oma im Hotel, und normalerweise fährt Lucas immer vorschriftsmäßig. Vor allem, wenn unsere Tochter dabei ist", stellt Daniela klar. "Aber ich habe ihm auch gesagt, dass das so nicht geht. Immerhin hat er mit mir ja auch eine kostbare Fracht an Bord."

Allerdings ist es nicht das erste Mal, dass der Musiker Probleme mit der Polizei hat. "Lucas hat einen Punkt in Flensburg, aber das ist meine Schuld", sagt Daniela. "Als ich schwanger war, musste ich ständig aufs Klo. Einmal musste es besonders schnell gehen. Ich habe Lucas gedroht, ins Auto zu machen, wenn er sich nicht beeilt. Da ist er so 20 km/h schneller gefahren als erlaubt und wurde erwischt." Aber auch der TV-Star ist nicht ganz punktefrei. "Ich habe auch einen, weil ich beim Autofahren mit meiner Mutter telefoniert habe. Sie hat mich gefragt, was ich zum Abendessen möchte. Da ist es passiert."

Hinweis für Redaktionen:

Der vollständige Beitrag erscheint am 11.05.2016 in der aktuellen Ausgabe von CLOSER (Nr. 20/2016). Auszüge sind bei Nennung der Quelle CLOSER zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion CLOSER, Tim Affeld, Telefon: 040/3019-17 61.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmens-portfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.000 Mitarbeiter in 19 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 34
natja.rieber@bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Closer

Das könnte Sie auch interessieren: