Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Gespaltenes Hongkong

Frankfurt (ots) - Der Einzug von Anführern der Occupy-Proteste ins Hongkonger Stadtparlament klingt wie ein Erfolg für die Demokratiebewegung der chinesischen Sonderverwaltungszone. Doch zeigt er vor allem eine gefährliche Spaltung der dortigen Politik. Im Parlament stehen sich die Befürworter der kommunistischen Vorherrschaft und die größerer Unabhängigkeit etwa gleich stark gegenüber. Peking wird die Uneinigkeit ausnutzen und am Ende als Gewinner dastehen. Die ehemalige britische Kolonie ist vor allem eine Wirtschaftsstadt. Auch unter der Fremdherrschaft hat sie mit ihrem Sonderstatus glänzende Geschäfte gemacht. Die Bindung an die wachstumsstärkste Volkswirtschaft der Welt garantiert weitere Erfolge. Die Wirtschaftselite hat gute Kontakte aufs Festland und hat dort kräftig investiert. Einem Teil der Einwohner ist ihr Wohlstand wichtiger als politische Ideale.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: