Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Forderungen alleine reichen nicht

Frankfurt (ots) - Was die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft in ihrem Bildungsmonitor 2016 in Sachen Integration fordert, ist überzeugend. Eine bessere frühkindliche Förderung, ein durchlässiges Bildungssystem und eine gute individuelle Förderung - all das ist aus Sicht der von Arbeitgeberverbänden finanzierten Initiative notwendig, damit die Integration der Flüchtlinge ins Bildungssystem gelingt. Für die Liste der Forderungen gilt also: Applaus für die Arbeitgeber! Verbunden sein muss dieser Applaus aber mit den Appell, sich verstärkt darüber Gedanken zu machen, wie auch sie selbst noch besser zur Integration beitragen können. Es reicht nicht aus, nur zu warten, dass der Staat perfekt gebildete Flüchtlinge liefert. Es braucht das Engagement vieler Unternehmer, die Flüchtlinge beim Einstieg in den Arbeitsmarkt helfen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: