Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Unser Kampf ums Revier

Frankfurt (ots) - Wir, vor allem wir Männer, leben im Straßenverkehr unser unzerstörbares Bedürfnis nach Revierkämpfen aus. Und weil die Reviere wegen des steigenden Verkehrsaufkommens für jeden Einzelnen kleiner werden, wächst die Aggressivität bei ihrer Verteidigung, so die Unfallforscher in ihrer Studie. Es gab einmal die Legende, dass die Zivilisation zur Mäßigung archaischer Verhaltensweisen führen würde oder gar geführt habe. Wer das immer noch glaubt, täuscht sich gewaltig über den Charakter einer Gesellschaft, die das Prinzip der stetigen Revierverteidigung zur Handlungsmaxime im öffentlichen Leben gemacht hat. Wenn jeder für sich selbst sorgt, ist für alle gesorgt, lautet das Motto. Und wer nachgibt, ist eben selber schuld, wenn er auf dem Standstreifen endet. Fragen Sie sich besser nicht, in was Ihr freundlich grüßender Nachbar sich verwandelt, wenn er um die Ecke ist. Er wird es Ihnen sowieso nicht verraten, aber vielleicht macht er ja dasselbe wie Sie.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: