Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Rente

Frankfurt (ots) - Nun kann es keinen Zweifel mehr geben: Den Bundesbürgern steht im nächsten Jahr ein Rentenwahlkampf bevor. Die IG Metall hat mit ihrer deftigen Forderung nach einer Anhebung des Rentenniveaus den Anfang gemacht. Andere Einzelgewerkschaften werden kaum bescheidener sein. Die für den Herbst erwarteten Vorschläge von Sozialministerin Andrea Nahles für eine Rentenreform werden absehbar hinter den Erwartungen zurückbleiben. Ohnehin ist die verbleibende Zeit dann viel zu knapp für das Mammutvorhaben. Also kommt das Thema in den Wahlkampf. Darüber freuen kann sich niemand. Die Altersvorsorge ist auf Kontinuität und Verlässlichkeit angewiesen. Für Vereinfachungen und Zuspitzungen taugt sie nicht.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: