Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Buße für Lügengeschichten

Frankfurt (ots) - Was in Großbritannien passiert ist, findet eine Entsprechung in den meisten Industrieländern; die USA unterscheiden sich wenig von Frankreich, Italien, Deutschland. Überall haben politische Strömungen an Boden gewonnen, die den Opfern des unregulierten Marktes eine Heimat bieten. Sie setzen auf Abschottung und Ausgrenzung. Die Briten bekämpfen ihre Ängste mit der verzweifelten Hoffnung, Großbritannien könne zurückkehren in eine Zeit, als es Weltmacht war. Andernorts soll eine Mauer zu Mexiko oder, wieder woanders, ein einheitliches deutsches Staatsvolk die Menschen vor dieser Welt retten. Dabei müssen - ganz naiv gesagt - doch wir die Welt retten, müssen unsere Gesellschaften sozial gerecht und solidarisch gestalten, müssen die Angst vor Abstieg und Ausschluss von Wohlstand bekämpfen. Politik und Gesellschaft der westlichen Industrienationen büßen gerade dafür, dass sie anderthalb Jahrzehnte den Lügengeschichten über den Segen eines unregulierten Kapitalismus geglaubt haben.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222
Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: