Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Deutschland schlampt

Frankfurt (ots) - Im Kampf gegen Steueroasen und Geldwäsche ist die Bundesregierung bisher nicht besonders aufgefallen. Die Panama-Papiere haben die Ausgangslage geändert. Plötzlich wollen alle den Briefkastenfirmen das Aus bereiten. Und so kommt auch Schäuble mit seinem Zehnpunkteplan. Der enthält fast ausschließlich Bekanntes. Eklatante Mängel packt er nicht an. Er will der Öffentlichkeit weiter keinen Einblick geben, wer hinter den Briefkastenfirmen steckt. Das Wissen soll den Behörden vorbehalten bleiben. Bei der Aufsicht verschenkt Deutschland Möglichkeiten durch ineffiziente Strukturen. Noch immer können Reiche aus Entwicklungsländern ihr Geld hier verstecken, ohne dass ihre Heimatländer davon erfahren. Wer seine Hausaufgaben nicht erledigt, kann kaum glaubwürdig als Vorreiter für mehr Steuerehrlichkeit auftreten.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: