Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zum Gipfel der Arabischen Liga

Frankfurt (ots) - Doch solche Befindlichkeiten und Kabbeleien wird es in der Liga wohl immer geben. Sie können jedoch das Gesamtbild nicht trüben. Das zeigt zum ersten Mal seit Jahrzehnten die arabischen Führer vereint. Ein Grund zum Feiern ist dies jedoch nicht, denn es ist keine positive Einheit, geschlossen mit dem Ziel, konstruktiv die Probleme in der Region anzugehen. Durch die Luftschläge gegen die Huthisim Jemen hat die Regierung in Riad Fakten geschaffen und die Dynamik ist kaum noch aufzuhalten. So ist eine Kriegsallianz entstanden, die darauf abzielt, den regionalen Konflikt mit dem Iran eskalieren zu lassen. Dabei geht es auch darum, die USA und Europa zu zwingen, Partei zu ergreifen. Als ob es derzeit nicht andere Probleme gäbe. Ein ausgewachsener Krieg zwischen dem Iran und den sunnitischen Staaten hat uns gerade noch gefehlt.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: