Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur "Not der Genossen"

Frankfurt (ots) - "Die SPD steht am Ende ihres ersten großkoalitionären Jahres ebenso traurig wie ratlos da. Magere Umfragewerte und eine unklare Machtoption für 2017 nähren die Unruhe. Noch bremsen die bevorstehenden Bürgerschaftswahlen in Hamburg und Bremen die öffentliche Streitlust. Doch lange kann die SPD die Frage, wie sie die Rolle des ewigen Juniorpartners abstreifen will, nicht mehr verdrängen. Die vage Hoffnung, dass Kanzlerin Merkel irgendwann einen Fehler machen könnte, wird als Strategie nicht reichen."

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Nadja Erb
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: