Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zu Obamas Strategie gegen die Terrororganisation Islamischer Staat

Frankfurt (ots) - Obamas Ziel ist richtig. Niemand wird ernsthaft anzweifeln können, dass die IS-Terroristen eine widerwärtige Bande von gewissenlosen Schlächtern bilden. Ob allerdings der Weg richtig ist, den Obama nun vorgeschlagen hat, um der Lage Herr zu werden, das können wir vorerst nicht wissen. Doch der Blick auf den Anti-Terror-Kampf, wie ihn die USA seit den Anschlägen vom 11. September 2001 führen, lässt nichts Gutes erahnen. So verhält es sich auch mit dem Irak-Krieg. Der US-Einmarsch hat das Land destabilisiert und ermöglicht, dass sich eine Bande wie der IS in ihm festsetzen konnte. Das alles hat nicht Obama angerichtet. Aber er war zu passiv und hat das Problem zu lange als nachrangig betrachtet.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386
Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: