Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar: Mehr Engagement zur Lösung internationaler Konflikte

Frankfurt (ots) - Die vielen Konflikte der vergangenen Jahre, die Zunahme der Brutalität und die Flüchtlingsströme erhöhen den Druck auf die Bundesrepublik, sich mehr zu engagieren. Mehr Engagement muss allerdings mehr Nachdenken vorausgehen - mehr Nachdenken etwa über eine Welt-Sozialpolitik, wie sie einst Jürgen Habermas reflektiert hat. Mit ihr ließe sich mehr Verteilungsgerechtigkeit erreichen und das Maß der Ausbeutung verringern. Fanatiker und Warlords in Afrika oder im Mittleren Osten könnten Konflikte nicht mehr religiös oder ethnisch aufladen, wenn es weniger soziale Spannungen und mehr ökonomische Perspektiven vor allem für junge Menschen gäbe. Sicher, eine Welt-Sozialpolitik ließe sich nicht einfach umsetzen angesichts der sozialen Verwerfungen bei uns und in den anderen westlichen Gesellschaften. Einen Versuch sollte sie uns jedoch wert sein.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: