Österreichische Staatsdruckerei Holding AG

EANS-Hauptversammlung: Österreichische Staatsdruckerei Holding AG
Ergebnisse zur Hauptversammlung

--------------------------------------------------------------------------------
  Information zur Hauptversammlung übermittelt durch euro adhoc. Für den
  Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
ISIN AT 00000OESD0

VERÖFFENTLICHUNG DES BESCHLUSSES DER 2. ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG ÜBER DIE
ERMÄCHTIGUNG DES VORSTANDS ZUM RÜCKERWERB EIGENER AKTIEN

Die 2. Ordentliche Hauptversammlung der Österreichische Staatsdruckerei Holding
AG vom 14. September 2012 hat unter TOP 6 folgendes beschlossen:

Der Vorstand wird für die Dauer von 30 Monaten vom Tag der Beschlussfassung an
gemäß § 65 Absatz 1 Ziffer 8 sowie Absatz 1a und 1b Aktiengesetz zum Erwerb
eigener Aktien der Gesellschaft im Ausmaß von bis zu 10% des Grundkapitals der
Gesellschaft ermächtigt, und zwar sowohl über die Börse als auch durch ein
öffentliches Angebot, allenfalls auch außerbörslich unter Berücksichtigung der
Vorgaben des § 47a Aktiengesetz, wobei der niedrigste beim Rückerwerb zu
leistende Gegenwert EUR 10,-- (Euro zehn) und der höchste beim Rückerwerb zu
leistende Gegenwert EUR 20,-- (Euro zwanzig) beträgt, sowie zur Festsetzung der
Rückkaufbedingungen, wobei der Vorstand den Vorstandsbeschluss und das jeweilige
darauf beruhende Rückkaufprogramm einschließlich dessen Dauer entsprechend den
gesetzlichen Bestimmungen (jeweils) zu veröffentlichen hat. Die Ermächtigung
kann ganz oder teilweise oder auch in mehreren Teilbeträgen und in Verfolgung
eines oder mehrerer Zwecke durch die Gesellschaft, durch ein Tochterunternehmen
(§ 228 Absatz 3 Unternehmensgesetzbuch) oder für Rechnung der Gesellschaft durch
Dritte ausgeübt werden. Der Handel mit eigenen Aktien ist als Zweck des Erwerbs
ausgeschlossen.

Der Vorstand wird ermächtigt, die erworbenen eigenen Aktien ohne weiteren
Hauptversammlungsbeschluss einzuziehen, wobei der Aufsichtsrat ermächtigt wird,
Änderungen der Satzung, die sich durch die Einziehung ergeben, zu beschließen,
oder wieder zu veräußern und die Veräußerungsbedingungen festzusetzen. Die
Ermächtigung kann ganz oder in mehreren Teilbeträgen und in Verfolgung eines
oder mehrerer Zwecke durch die Gesellschaft, durch ein Tochterunternehmen (§ 228
Absatz 3 Unternehmensgesetzbuch) oder für Rechnung der Gesellschaft durch Dritte
ausgeübt werden. Der Handel mit eigenen Aktien ist als Zweck des Erwerbs
ausgeschlossen.

Gemäß § 65 Absatz 1b Aktiengesetz in Verbindung mit § 153 Absatz 3 und 4
Aktiengesetz ist, unbeschadet der Bestimmung des § 65 Absatz 1b letzter Satz
Aktiengesetz, die Verwendung erworbener eigener Aktien zum Zwecke der Bedienung
von Mitgliedern des Vorstands der Gesellschaft gewährten Aktienoptionen, sohin
zur außerbörslichen Veräußerung zum Zweck der Durchführung des Programms für
Aktienoptionen gemäß dem Aktienoptionsprogramm für den Vorstand der Gesellschaft
entsprechend dem vom Aufsichtsrat der Gesellschaft am 21. Mai 2012
veröffentlichten Bericht gemäß § 95 Absatz 6 Aktiengesetz, im Ausmaß von maximal
bis zu 337.500 (dreihundertsiebenunddreißigtausendfünfhundert) Aktien gestattet,
wobei diesfalls das Bezugsrecht (das Wiederkaufrecht) der Aktionäre
ausgeschlossen ist.

Schließlich wird der Vorstand für die Dauer von 5 (fünf) Jahren ab
Beschlussfassung ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats erworbene eigene
Aktien gemäß § 65 Absatz 1b Aktiengesetz in Verbindung mit §§ 169 bis 171
Aktiengesetz auf jede andere gesetzlich zulässige Art, auch außerbörslich, zu
veräußern, wobei der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Bezugsrecht
(das Wiederkaufrecht) der Aktionäre ausschließen kann.

DIVIDENDENBEKANNTMACHUNG

In der am 14. September 2012 stattgefundenen 2. ordentlichen Hauptversammlung
unserer Gesellschaft wurde u. a. beschlossen, für das Geschäftsjahr vom
01.04.2011 bis zum 31.03.2012 je Stückaktie eine Dividende von EUR 0,35
auszuschütten.

Gemäß diesem Beschluss wird diese Dividende - abzüglich 25 %
Kapitalertragssteuer, sofern nicht eine gesetzliche Ausnahme von der Einhebung
der Kapitalertragssteuer vorgesehen ist - ab 28. September 2012 durch Gutschrift
der depotführenden Banken ausbezahlt.

Als Hauptzahlstelle fungiert die Erste Group Bank AG, 1010 Wien, Graben 21.

Handel "ex Dividende" an der Wiener Börse: 19. September 2012

Wien, im September 2012
Der Vorstand


Rückfragehinweis:
Mag. Helmut Lackner
Chief Financial Officer
Tel.: +43/1/206 66-208
lackner@staatsdruckerei.at

Mag. Dieter Riedlinger-Baumgartner
Leiter Marketing & PR
Tel.: +43/1/206 66-600;
riedlinger@staatsdruckerei.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Österreichische Staatsdruckerei Holding AG
             Tenschertstraße  7
             A-1239 Wien
Telefon:     +43 1 206 66
FAX:         +43 1 206 66 100
Email:    office@staatsdruckerei.at
WWW:      www.staatsdruckerei.at
Branche:     Verarbeitende Industrie
ISIN:        AT00000OESD0
Indizes:     Standard Market Auction
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

Original-Content von: Österreichische Staatsdruckerei Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Österreichische Staatsdruckerei Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: