Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Innovation in Hessen heißt WIBank
Neue Förderprogramme für Kleinunternehmer und Gebietskörperschaften

Weitere Programminfos

Offenbach (ots) - Wirtschaftsminister Dieter Posch: Mit der Einführung der JEREMIE- und JESSICA-Fonds in Hessen setzen wir den Erfolgstrend zur wiederkehrend nutzbaren Förderung fort

   - JEREMIE: 

Innovationsförderung für hessische kleine Unternehmen (KU)

   - JESSICA: 

Darlehensbasierte Förderung von Stadtentwicklungsprojekten

Im Programmplanungszeitraum 2007-2013 wurden von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit der Europäischen Investitionsbank-Gruppe und weiteren Finanzinstituten gemeinsame Initiativen entwickelt, um die Zusammenarbeit einzelner Staaten und Regionen effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Zwei von ihnen betreffen die nachfolgenden Finanzinstrumente:

JEREMIE:

Joint European Resources for Micro to Medium Enterprises ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die in Zusammenarbeit mit dem Europäi-schen Investitionsfonds entwickelt wurde. Ziel ist, haushaltsschonende Finanzinstrumente auszureichen, welche kleinen und mittleren Unternehmen einen besseren Zugang zu Finanzierungen ermöglichen.

JESSICA:

Steht für Joint European Support for Sustainable Investment in City Areas und ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die in Zusammenarbeit mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) und der Entwicklungsbank des Europarats (CEB) entwickelt wurde. Gefördert werden nachhaltige Stadtentwicklung und Sanierung.

Mit diesen beiden Initiativen haben die Europäische Investitionsbank (EIB) und der Europäische Investitionsfonds (EIF) einen neuen, innovativen Ansatz in der Förderung entwickelt. Er basiert auf der Entwicklung von revolvierenden Fonds. Das Land Hessen und die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) haben diesen Ansatz aufgegriffen und in die hessische Förderpolitik umgesetzt. Das Fondsvolumen beläuft sich jeweils auf 10 Mio. Euro und teils sich auf in 50 % EFRE-Mittel und 50% nationale Kofinanzierung. Diese nationale Kofinanzierung erfolgt bei JEREMIE durch zinslose Bereitstellung von Haushaltsmitteln des Landes Hessen und bei JESSICA durch zinslose Bereitstellung aus (bei der Helaba thesaurierten) Gewinnen der WIBank.

"Die grundsätzliche Zielsetzung von JEREMIE- und JESSICA-Konzepten liegt in der dauerhaften Einsatzmöglichkeit von Rückflüssen aus Strukturfondsmitteln für Förderzwecke. Das ist in Zeiten immer knapperer öffentlicher Kassen sicherlich das Mittel der Wahl, um mit För-derung dennoch dort ansetzen zu können, wo sie benötigt wird", erläutert Dieter Posch, Staatsminister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

Eckhard Hassebrock, Geschäftsleiter der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, die beide Programme administrieren wird, ergänzt: "Voraussetzung ist, dass die Förderung von einer aufzehrenden Zuschuss- auf eine revolvierend nutzbare, rückzahlbare Förderung umgestellt wird. Das ist im Bereich der Stadtentwicklung noch eine Novität. Wir sind jedoch sehr zuversichtlich, dass wir den Gemeinden den nachhaltigen Nutzen dieses Ansatzes vermitteln können."

Ansprechpartner für die Presse:

Claudia Ungeheuer
Telefon: 069 / 9132-3716
Fax: 069 / 9132-83716
E-Mail: claudia.ungeheuer@wibank.de
Original-Content von: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: