PRIX EUROPA

EUROPA macht's zusammen
PRIX EUROPA nominiert 212 Programme für den Medienwettbewerb 2015

Berlin (ots) - 664 Produktionen aus 36 Ländern haben sich dieses Jahr um die Auszeichnung als bestes europäisches TV-, Radio- oder Online-Programm des Jahres beworben. 212 davon wurden nun vom PRIX EUROPA für den Wettbewerb nominiert. Das Festival findet vom 17. bis 23. Oktober in Berlin statt. Mit seinen bis zu 1000 Teilnehmern stellt es Europas wichtigste trimediale Medienplattform dar.

Die diesjährigen Inhalte spiegeln alle Thematiken wider, die Europa spalten und gespalten haben - sei es die Wirtschaftskrise, der Umgang mit Flüchtlingen oder das internationale Kriegsgeschehen. Und dennoch: in der Medienproduktion selbst zeigt sich Europa vereint! Die europäische Koproduktion, nicht zuletzt eines der großen Ziele des PRIX EUROPA, ist auf dem Weg nach ganz oben. Zusammengearbeitet wird über Landes- und EU-Grenzen hinaus. Das tschechische Fernsehen, im letzten Jahr Gewinner der Kategorie Fernsehserie, hat dieses Jahr eine deutsch-französisch-slowakische Zusammenarbeit im Gepäck auf dem Weg nach Berlin. Nordeuropa, Vorreiter auf dem Feld der Gemeinschaftsproduktion, öffnet sich vermehrt auch für die Zusammenarbeit mit weiter südlich liegenden Ländern. Den Vogel schießt allerdings die paneuropäische Koproduktion "The Queen Of Silence" ab: 6 Länder waren an der Entstehung des Dokumentarfilms über ein taubstummes Roma-Mädchen beteiligt. Im Radiobereich dagegen lässt sich eine andere Form der Zusammenarbeit beobachten: Hier glänzt unter anderem ein von einer spanischen Produktionsfirma direkt für die BBC produziertes Hörspiel.

PROMINENTE PREISTRÄGER

Vergeben werden 12 bronzene Stiertrophäen, darunter eine Auszeichnung für das Lebenswerk einer herausragenden Persönlichkeit der europäischen Medienwelt. Letztere tritt in prominente Fußstapfen: In den Vorjahren trug unter anderem die deutsche Filmproduzentin Regina Ziegler den Award nach Hause, auch die BBC-Legende Sir David Attenborough und Ingolf Gabold, kreativer Kopf hinter zahlreichen erfolgsgekrönten dänischen Fernsehserien, wurden schon mit dem PRIX EUROPA Lifetime Achievement Award geehrt.

GALA-PREISVERLEIHUNG IN BERLIN

Übergeben werden die mit je 6000 Euro dotierten Preise am Abend des 23. Oktober im Großen Sendesaal im Berliner Haus des Rundfunks. Zu den Preisstiftern gehören unter anderem das Auswärtige Amt und die Europäische Kommission. Gastgeber und wichtigster Förderer des PRIX EUROPA ist die Medienregion Berlin-Brandenburg im Dreiergespann rbb, Medienanstalt und Medienboard. Präsident des PRIX EUROPA ist Roger de Weck, Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR).

NOMINIERUNGEN AUS DEUTSCHLAND / Eingereicht von (beteiligte Länder)

TV DOCUMENTARY 
Nirgendland / Filmallee 
Land in Sicht / Indi Film 
TV FICTION 
Im Spinnwebhaus / Tellux Film Stuttgart 
1864 / ZDF /ARTE (Deutschland / Dänemark / Schweden / Norwegen / 
Island) 
Unterm Radar / WDR 
Leberkäseland / Ziegler Film 
TV CURRENT AFFAIRS 
Verschwörung gegen die Freiheit: 2. Big Brother im Weißen Haus / ZDF 
(Deutschland / USA) 
Die große Samwer-Show - Die Milliardengeschäfte der Zalando-Boys / 
ZDF 
Wie Frontex die Wahrheit verdreht / NDR 
TV IRIS (BEST EUROPEAN INTERCULTURAL TELEVISION PROGRAMME)
Hallo Toleranz! / vision X Film- und Fernsehproduktion GmbH 
Lisa, Prinzessin für einen Tag / ZDF (Deutschland / Schweiz) 
Sterben für Allah? - Deutsche Gotteskrieger auf dem Weg nach Syrien /
Hessischer Rundfunk 
The Queen of Silence / Deckert Distribution GmbH (Deutschland / 
Italien / Polen / Finnland / Schweiz / Schweden) 
PRIX GENÈVE EUROPE (MOST INNOVATIVE TV FICTION SCRIPT BY A NEWCOMER)
Anderswo / rbb 
Freistatt / SWR 
Stella / ZDF /ARTE (Deutschland / Schweden) 
Ich fühl mich Disco / ZDF /ARTE 
Wir sind jung. Wir sind stark / ZDF 
RADIO DOCUMENTARY 
Real Talk / WDR / ARD 
All Depends on the Sun / Nicolas Perret und Silvia Ploner 
Warum Herr Ziegenfuss nach Afrika muss / RBB / ARD 
RADIO CURRENT AFFAIRS 
Wie Terror entsteht - Ein Feature über die Eskalation von Gewalt / 
WDR / ARD 
Abzocke im Schatten der Freizügigkeit. Über mafiöse Geschäfte mit 
Leiharbeitern in der EU / SWR / ARD 
TTIP - Transatlantischer Traum oder der Ausverkauf der Demokratie? / 
Deutschlandradio / ARD 
Oury Jalloh - die widersprüchlichen Wahrheiten eines Todesfalls / MDR
/ ARD 
RADIO FICTION 
Der Zitterer / SWR / ARD 
Orpheus in der Oberwelt: Eine Schlepperoper / WDR / ARD 
RADIO MUSIC 
Harmonie im Gefängnis - Das Hiland Mountain Women's String Orchestra 
in Alaska / Deutschlandfunk 
Kinderfunkkolleg Musik / Hessischer Rundfunk / ARD 
Salome - Hohelied einer Dichtung / RBB / ARD 
ONLINE PROJECTS 
Die MausApp / Westdeutscher Rundfunk (WDR) 
SOUNDHUNTERS / SWR / ARD 
ZDFLobbyradar / ZDF 
When we were 17... Youth at the crossroads / Deutsche Welle 

Pressekontakt:

Akkreditierung:
Presse und Fachpublikum können sich ab sofort auf www.prixeuropa.eu
akkreditieren. Hier finden Sie auch weitere Informationen und
kostenfreie Pressephotos zum Download.

Pressekontakt:
Annika Erichsen / Tel.: 030 97 993 10 913 / Mail: press@prixeuropa.eu

Folgen Sie uns auch auf Twitter https://twitter.com/PRIXEUROPA
und Facebook http://www.facebook.com/prixeuropa

Original-Content von: PRIX EUROPA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PRIX EUROPA

Das könnte Sie auch interessieren: