Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Britischer Trotz - Ein Kommentar zu dem jüngsten Terroranschlag in London

Ravensburg (ots) - Ausgerechnet Großbritannien, das Land mit der wohl besten Antiterror-Infrastruktur im Westen, muss dieses Jahr einer beispiellosen Welle von extremistischen Gewalttaten trotzen. Der Angriff in Parsons Green war bereits der fünfte Terrorangriff auf der Insel seit März.

Er ereignete sich in einer der am besten überwachten Hauptstädte der westlichen Welt, weswegen der Scotland Yard bereits Informationen über den oder die Täter besitzen dürfte. In London spielt keiner die hohe Terrorgefahr herunter. Allerdings gehen die Experten davon aus, dass der Dilettantismus der Bombenbauer die Hauptstadt vor einer großen Tragödie bewahrt hat. Auch früher waren Sprengsätze wegen Konstruktionsmängel nicht explodiert.

Das hilft jedoch nicht Premierministerin Theresa May, die keine beruhigenden Worte mehr für ihr Land findet. Überfordert und ratlos wirkte am Freitag die Ex-Innenministerin, als sie die "Internetfirmen" indirekt für den Hass im Netz und den daraus resultierenden Extremismus verantwortlich gemacht hat. May hätte ihren Landsleuten sagen sollen, dass die Feinde des Königreichs ihren Kampf verlieren.

Terroristen wollen Angst und Schrecken verbreiten, doch bei den Briten hat sich mittlerweile eine abgeklärte Anschlagsroutine eingesetzt: Jeden neuen Schock beantworten sie mit einem trotzigen "Jetzt erst recht".

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: