Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kleinvieh macht auch Mist - Kommentar zu Betriebsrenten

Ravensburg (ots) - Die betriebliche Altersvorsorge ist für die meisten Rentner nur ein kleines Zubrot. Ihre Bedeutung wird aber mit ständig sinkendem Rentenniveau steigen. Deshalb sind die Pläne der Bundesregierung wichtig und richtig, auch wenn sie im Umfang der Förderung zu gering bleiben. 345 Millionen Euro jährlich sollen eingeplant werden, das ist recht übersichtlich.

Die Akzente werden jedoch richtig gesetzt. Leute mit geringem Einkommen sagen sich häufig, dass sie sowieso nichts vom Sparen haben, weil ihnen das Geld bei der Grundsicherung angerechnet wird. Sie können durch Freibeträge wieder einen Sinn darin sehen, zu sparen. Außerdem werden diese kleinen Einkommen durch den Staat besonders gefördert. Arbeitgeber haben mit der Verwaltung der Betriebsrenten nichts mehr zu tun, was sie gerne hören dürften.

Die mögliche Verankerung in Tarifverträgen wird für viele Arbeitnehmer bedeuten, dass sie quasi automatisch später eine kleine Zusatzrente haben, es sei denn, sie widersprechen. Das werden angesichts der Förderung aber hoffentlich die wenigsten tun.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: