Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Zuerst Grundlagen des Bildungssystems stärken - Kommentar zum Bildungssystem in Baden-Württemberg

Ravensburg (ots) - Im Bildungssystem müssen Mammutaufgaben gelöst werden. Ziel sollte zum einen sein, die Unterrichtsqualität zu steigern - die Vergleichsstudie Vera 8 hat bestehende Defizite in aller Klarheit aufgezeigt. Zum anderen sind bei den Großbaustellen wie Inklusion und Ganztagesschulen gerade mal die Fundamente gelegt.

Dennoch: Ohne Einsparungen auch im Kultusbereich kann der Landeshaushalt kaum saniert werden - er macht schließlich 25 Prozent am Etat und 50Prozent am Landespersonal aus. Reflexartige Gegenwehr der Bildungsgewerkschaften ist dabei nicht hilfreich. Vielmehr sollten alle Akteure gemeinsam überlegen, wo gespart werden kann, um Ressourcen dort einzusetzen, wo sie am dringendsten gebraucht werden.

Alles Wünschenswerte auf einmal umzusetzen ist nicht möglich, Prioritätensetzung ist nötig. Es wäre sicher kein schlechter Weg, zunächst die Grundlagen zu stärken - etwa mehr Poolstunden, sichere Unterrichtsversorgung, Ganztag -, als Akzente beim Informatikunterricht zu setzen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: