Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar: Feste feiern wie sie fallen

Ravensburg (ots) - Einige unserer Feiertage haben einen religiösen Hintergrund, andere einen historischen - allen gemein ist, sie haben einen besonderen Anlass. Der Vorschlag, Feiertage, die auf einen Sonntag fallen, künftig nachzuholen, ist deshalb absurd.

Der 1. Mai ist kein 2. Mai und der zweite Weihnachtsfeiertag kein dritter. Die Folgen wären fatal: Die Feiertagsstaus auf den Autobahnen würden länger und die Diät würde uns nach drei Tagen Weihnachtsgans-Konsum noch schwerer fallen.

Warum Politiker dennoch eine solche Forderung stellen, ist leicht zu durchschauen: Bei stressgeplagten Arbeitnehmern löst die Vorstellung ein Gefühl aus wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: