Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Aggressive Gewerkschaften - Kommentar

Ravensburg (ots) - Die deutschen Gewerkschaften sind so aggressiv wie seit Jahren nicht mehr. Das rücksichtslose Gebaren kleiner Interessenvertretungen wie der Lokführergewerkschaft GDL oder der Pilotenvereinigung Cockpit hat Organisationen wie Verdi und IG Metall angestachelt. Selbst die sonst so friedfertige Chemiegewerkschaft drohte damit, erstmals seit 40 Jahren zu streiken.

Zwischen Spartengewerkschaften und Massenorganisationen tobt ein Wettstreit um den besten Abschluss, der für die deutsche Wirtschaft böse enden kann. Denn mit niedrigen Lohnkosten können die Deutschen nicht werben, wohl aber mit wenigen Streiktagen.

Im England der 1970er-Jahre überboten sich kleine und große Gewerkschaften mit Lohnforderungen, ein Ausstand folgte auf den nächsten. Am Ende war Großbritannien als Industrieland erledigt.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de
Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: