Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Zum Weißbuch der Bundeswehr: Mehr Führung

Ravensburg (ots) - Führung aus der Mitte - ein bisschen schief ist dieses Bild schon. Wer sich in die Mitte stellt und "alles mir nach" ruft, wird es schwer haben. Doch von der Leyens Wunsch nach "Führung aus der Mitte" zeigt wunderbar den behutsamen Wandel der deutschen Sicherheitspolitik, die lange lieber gar nicht führen wollte, und nach Meinung vieler Deutscher das auch in Zukunft lieber unterlassen sollte.

Doch vielleicht hat Kanzlerin Merkel gerade in der Vermittlung der Ukraine-Krise gezeigt, wie man sich solche Führung im besten Sinne vorstellen kann: Als Wahrnehmen der Verantwortung für ein friedliches Europa. Führung aus der Mitte, das bedeutet, an einigen Stellen die Führung zu übernehmen, an anderen klug zurückzustecken. Wo Verantwortung gefragt ist und wo nicht, dabei kann das neue Weißbuch helfen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: