Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Zu den Ergebnissen des neuen Eurobarometers: Erfreulich viel Zustimmung

Ravensburg (ots) - Es ist schon erstaunlich. Ausgerechnet die Bürger des wirtschaftlich stärksten Landes der EU, die Deutschen, vertrauen nicht nur auf sich selbst, sondern sie setzen auch größtes Vertrauen in die Wirtschafts- und Währungskompetenz der EU.

Nach Jahren der Krise wächst die Zuversicht, das sind gute Nachrichten für alle Europäer. Die Deutschen halten außerdem eine gemeinsame europäische Außen- und Verteidigungspolitik für erstrebenswert. Gerade die letzten Wochen der Russland-Krise haben verdeutlicht, wie wichtig ein gemeinsames und damit starkes Vorgehen Europas ist. Hinter dem deutschen Wunsch nach einem militärisch starken Europa könnte aber auch eine gewisse mangelnde Bereitschaft zur eigenen Verantwortung stecken. Schließlich konnten und mussten sich die Deutschen jahrzehntelang heraushalten.

Insgesamt zeigt das Eurobarometer sehr gute Werte für Europa, auf denen sich in Brüssel aber niemand ausruhen kann. Denn es kam heraus, dass den europäischen Institutionen nicht richtig über den Weg getraut wird. Einer der Hauptgründe ist zu viel Bürokratie - Glühbirne und Gurkenkrümmung sei Dank. Es gibt also noch viel Luft nach oben, Europa den Menschen näherzubringen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: