Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Weltfremd - Kommentar

Ravensburg (ots) - Gibt es ein Masernvirus oder gibt es dieses nicht? Um diese ohnehin akademische Frage geht es vor dem Landgericht Ravensburg schon lange nicht mehr. Es geht um Ideologie, um eine Art Leugnung der Welt.

Muss ich mein Kind gegen acht, neun Krankheiten impfen? Können chemische Impfstoffe negative Nebenwirkungen hervorrufen? Stellt die Pharmaindustrie bisweilen Profitziele vor das Allgemeinwohl? Es gibt gute Gründe Wissenschaft und Wirtschaft zu vertrauen. Es gibt aber auch Gründe manchen Erscheinungen aufgeweckt und kritisch zu begegnen. Von dieser Seriosität ist die Gruppe um Stefan Lanka allerdings weit entfernt.

Wer sich unter den Impfgegnern umhört, erfährt Erstaunliches. Da wird behauptet, gute Ernährung könne Aids verhindern. Krankheiten würden erst durchs Impfen ausgelöst. Und Viren existierten gar nicht. So etwas sagen Menschen, die sich sektenähnlich verhalten. Die den Kontakt zu dieser Welt verloren haben.

Das birgt eine gewisse Tragik. Ändert aber nichts daran, dass man sich mit diesen Menschen nicht gemeinmachen sollte. Egal, ob man der Moderne manchmal mit Skepsis begegnet oder nicht.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: