Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Eine sehr gute Wahl - Kommentar

Ravensburg (ots) - Nein, es ist nicht der bedeutendste Diplomatenposten, den die Bundesregierung zu vergeben hat. Und in der Vergangenheit wurden bisweilen ältere Herren als Botschafter zum Heiligen Stuhl geschickt, die man einerseits mit einem netten Altersposten versorgen wollte, die andererseits daheim aus diesen oder jenen Gründen ins Zwielicht geraten waren. Auf den ersten Blick - und wenn man es maliziös sehen möchte - passt Annette Schavan in dieses Schema. Die unselige Geschichte um ihre Doktorarbeit hat den Ruf beschädigt, und selbst wenn sie den noch schwelenden Rechtsstreit gewinnen sollte, wäre sie nicht voll, sondern nur halb rehabilitiert. Dabei ist sie ganz gewiss keine dreiste Betrügerin, allenfalls muss sie sich vorwerfen lassen, vor Jahrzehnten nicht sorgfältig genug gearbeitet zu haben.

Beim Heiligen Stuhl aber wird diese Affäre nicht die geringste Rolle spielen. Dort freut man sich, dass eine hochkarätige Politikerin, eine hochgebildete Frau und eine engagierte Katholikin als Botschafterin kommt. Und Annette Schavan wird ihre Aufgabe aus gutem Grund sehr ernst nehmen: Der Vatikan als Territorialstaat ist ein Zwerg. Aber sein Oberhaupt ist ein globales politisches Schwergewicht, nicht nur ein religiöses. Wenige Menschen finden weltweit so viel Beachtung wie der Papst - gerade dieser Papst Franziskus.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: