Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zu härteren Strafen für Gaffer. Von Christine Dankbar

Berlin (ots) - Das ist nicht sympathisch, aber wie ahndet man das im konkreten Fall? Sollen sich Polizisten, die am Einsatzort gebraucht werden, auf die anderen Seite stellen, um Bußgeldbescheide an jene zu verteilen, die zu langsam vorbeifahren? Welche Geschwindigkeit ist angemessen, wenn man auf der Gegenseite ein Fahrzeug brennen sieht und vielleicht auch deshalb und vor Schreck vorsichtshalber abbremst? Wohlgemerkt: Dies hier ist kein Plädoyer für das ungenierte Ausleben der Schaulust. Aber bevor man härtere Strafen fordert, sollte man sich klar machen, dass es keine eindeutigen Kriterien dafür gibt, wo Anteilnahme aufhört und Voyeurismus beginnt. Sonst könnte man womöglich auch fragen, ob es sinnvoll ist, wenn Politiker mit dem Hubschrauber am Katastrophenort eintreffen, um sich "ein Bild von der Lage" zu machen. Und sich mit einem verkohlten Buswrack im Hintergrund fotografieren zu lassen.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
christine.dankbar@dumont.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: