Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zur angekündigten Klage des Landes Bayern gegen VW:

Berlin (ots) - Der SPD und den Grünen eins auszuwischen, ist das eine. Doch Söder lenkt zugleich die Aufmerksamkeit auf eine zentrale Frage des VW-Skandals: auf die Verstrickung der Politik mit dem Volkswagen-Konzern im Besonderen und der Autoindustrie im Allgemeinen. Gut so. Längst ist offensichtlich, dass Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt von der CSU - zurückhaltend formuliert - mit Wohlwollen gegenüber VW die Aufklärung des Skandals angegangen ist. Klar ist auch, was dahinter steckt: Insbesondere Dobrindt und viele Bundes- und Landespolitiker haben Angst vor den Verwerfungen, die eine gründliche Aufarbeitung der Tricksereien und Betrügereien von Volkswagen sowie mutmaßlich anderer deutscher Autobauer nach sich ziehen könnten.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de
Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: