Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zu positiven Äußerungen aus der Bundesregierung zu einem möglichen EU-Beitritt der Türkei:

Berlin (ots) - Man darf bezweifeln, dass die schwankende politische Rhetorik bei der machtbewussten türkischen Regierung auf reines Wohlwollen stößt. Eher schon sammeln der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und sein Ministerpräsident Ahmet Davutoglu emsig Beispiele für einen zweifelhaften Umgang europäischer Spitzenpolitiker mit den so hoch gehaltenen westlichen Werten. Nie war es leichter als jetzt, den Europäern ein instrumentelles Verhältnis zu ihren moralischen Standards vorzuwerfen.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: