Berliner Zeitung: Zum Fall Schavan:

Berlin (ots) - Schavan wird also ihren Job verlieren. Das ist richtig so, immerhin gibt es ein eindeutiges Urteil der Universität. Es handelt sich nicht um üble Nachrede, auch vor 30 Jahren waren Zitierregeln schon bekannt. Wenn Schavan nun klagt, muss sie nicht sofort auf den Ministerposten verzichten, sie sollte ihn aber ruhen lassen, bis das Verwaltungsgericht in Düsseldorf geurteilt hat. Das würde beiden Seiten gerecht. Zurückkehren in ihr Amt wird Schavan allerdings wohl in keinem Fall. Schließlich wird derweil noch eine Bundestagswahl stattfinden, und wenn die Union sie gewinnen sollte, werden ohnehin andere Leute nach vorne drängen. Merkel wird sich nicht leicht von Schavan trennen. Es wird eine taktische Entscheidung sein, keine aus inhaltlicher Überzeugung.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion 
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de