Polizei Düren

POL-DN: 07060606 Unfälle unter Alkoholeinwirkung verursacht

    Düren/Kreuzau (ots) - Gegen zwei Autofahrer musste die Polizei am Dienstag die Entnahme von Blutproben anordnen und ihre Führerscheine einbehalten. Sie hatten zuvor am Steuer ihrer Autos Sachschäden angerichtet und waren anschließend von der Unfallstelle geflohen.

    Um 16.00 Uhr befuhr ein 59 Jahre alter Mann aus dem Gemeindegebiet Kreuzau mit seinem Pkw die Kelterstraße in der Ortschaft Winden. Dabei touchierte er mit seiner rechten Fahrzeugseite einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Wagen eines Anwohners. Da Zeugen sich das Kennzeichen am Auto des Unfallverursachers gemerkt hatten, konnte er später von Polizeibeamten zu Hause aufgesucht werden. Dabei räumte er ein, mit seinem Pkw unterwegs gewesen zu sein. Den Alkohol wollte er aber erst nach der Fahrt bei Reparaturarbeiten an seinem Auto zu sich genommen haben.

    Mehrere Zeugen berichteten der Polizei, dass ein stark alkoholisierter Mann nach 23.30 Uhr ein Wohnhaus in der Pestalozzistraße in Düren verlassen und sich auf den Fahrersitz seines Wagens gesetzt hatte. Beim Ausrangieren aus der Parklücke sei er damit dann aber gegen ein anderes geparktes Fahrzeug gestoßen, so dass daran ein geschätzter Sachschaden von etwa 300 Euro entstanden war. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten hatte sich der Beschuldigte vom Unfallort zu Fuß entfernt. Er konnte jedoch in einem Kellerabgang, in den er sich versteckt hatte, von den Beamten aufgespürt und zur Polizeiwache Düren verbracht werden. Dort musste er bis zu seiner Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbleiben.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: