Polizei Düren

POL-DN: 07060502 Mädchen vom Fahrrad gezerrt

Jülich (ots) - Die Polizei fahndet seit Montagabend nach einem noch unbekannten etwa 20 Jahre alten Mann, der eine 12-jährige Jülicherin auf der Stetternicher Straße mit ihrem Fahrrad angehalten hatte. Das geschädigte Kind teilte bei der polizeilichen Anhörung mit, dass es gegen 18.10 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Weg von Stetternich nach Jülich gewesen sei. Dazu habe es den Fahrradweg entlang der Landstraße benutzt. Etwa in Höhe einer Bushaltestelle sei dann ein Mann die Böschung von der Straße hinunter gekommen und habe sich ihm in den Weg gestellt, nachdem es vorher mit der Fahrradschelle geklingelt hatte, um den Mann darauf hinzuweisen, dass er auf der falschen Seite gehe. Anschließend sei das Mädchen von dem Unbekannten am Kopf erfasst und in Richtung von Büschen gezerrt worden, wo er aber nach kurzer Zeit wieder von ihm abgelassen habe, weil eine Radfahrerin den Radweg von Jülich nach Stetternich benutzte und langsam näher kam. Es setzte dann seinen Weg unverletzt in Richtung Jülich fort, von wo die Polizei über den Sachverhalt informiert wurde. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung trafen die eingesetzten Polizeibeamten dann auf zwei Zeugen, die eine männliche Person in der Nähe der Ortschaft Stetternich möglicherweise als Jogger gesehen hatten, auf den die Personenbeschreibung zutreffen könnte. Der Gesuchte soll etwa 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß und von schmaler Statur sein. Er hat gelbliches Haar, das nach oben gegelt ist. Seine Bekleidung bestand aus einem blauen Trainingsanzug mit auffallend gelber Farbe an den Ärmeln . Auch an der Hose waren gelbe Streifen vorhanden. Die Polizei bittet alle Personen, die sachdienliche Hinweise in dieser Sache abgeben können, sich dringend an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden. Hier ist insbesondere an die Fahrradfahrerin gedacht, die zur Tatzeit den Radweg von Jülich nach Stetternich benutzt hat. Die Frau soll etwa 50 bis 60 Jahre alt sein und kurzes, braunes Haar haben. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: