Polizei Düren

POL-DN: 07052502 Fluch besiegt und Geld erbeutet

Düren (ots) - Ein dreistes Gaunerstück ereignete sich am Donnerstagnachmittag zum Nachteil einer 21 Jahre alten Studentin aus Merzenich. Sie verlor dabei eine vierstellige Bargeldsumme, die sie für die Durchführung ihres Studiums angespart hatte. Die Geschädigte zeigte bei der Polizei an, dass sie gegen 14.30 Uhr in der Fußgängerzone von einer ihr unbekannten Frau angesprochen worden sei. Die Person habe offenbar Kenntnis von ein paar Ereignissen aus ihrem Privatleben gehabt und gemeint, dass ein Fluch über ihr liege, den sie mit ihr gemeinsam besiegen wolle. Nach eigenen Angaben ließ sie sich dann aufgrund ihrer persönlichen ein wenig angeschlagenen aktuellen Situation auf ein längeres Gespräch ein, zu dem auch noch eine zweite Tatverdächtige hinzu kam. Im Verlaufe der etwa einstündigen Tat musste die 21-Jährige zunächst Knoten in einen Faden ziehen und danach zu einem Knubbel zusammen rollen. Später waren zwei Eier und ein Handtuch erforderlich, die sie in umliegenden Geschäften besorgen musste. Schließlich ließ sie sich sogar darauf ein, von ihrem Sparbuch einen Geldbetrag abzuheben, der ebenfalls wie ihr getragener Schmuck zur Bekämpfung der Pechsträhne erforderlich sein sollte. Nach Abschluss eines undurchsichtigen Rituals und der Trennung von den beiden russisch sprechenden Täterinnen, stellte die Merzenicherin dann fest, dass ihr Geld von den Beiden gestohlen worden war. Daraufhin erschien sie bei der Polizei und erstattete eine Strafanzeige. Bei der ersten Tatverdächtigen soll es sich um eine etwa 40 bis 45 Jahre alte und etwa 180 cm große Frau mit kräftiger Figur handeln. Ihr dunkles, schulterlanges und mit blonden Strähnchen versehenes Haar hatte sie hochgesteckt. Neben einer Sonnenbrille trug sie eine weiße Bluse, eine beigefarbene Hose und Sandalen. Sie führte eine weiße Tasche mit, an der Goldverzierungen vorhanden waren. Die zweite Frau ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 160 bis 170 cm groß und von sehr kräftiger Statur. Sie hat blondes, schulterlanges Haar, blaue Augen und war mit einer weißen Bluse mit blauem Motiv bekleidet. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: