Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 20.05.2007

    Düren (ots) - 07052001 - Demonstration gegen "Rechts"

    Inden - Am 19.05. 2007 lud die "Kameradschaft Aachener Land" in Pier zu einer privaten Feier ein. Im Gegenzug organisierte die "ATIFA" eine Kundgebung zum Thema "Gegen Nazis". Diese, in Pier durchgeführte Versammlung, verlief ohne besondere Vorkommnisse. Es nahmen etwa 40 Personen teil.

    Bei der Anreise zur Feier der "Kameradschaft Aachener Land" wurden bei Angehörigen der "Rechten Szene" mehrere Pfeffersprays, Teleskopschlagstöcke und Messer bei Polizeikontrollen sichergestellt. Gegen einen 15-jährigen Jugendlichen aus Stolberg wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz vorgelegt. Im Rahmen der Identitätsfeststellung musste er zur Polizeiwache nach Düren verbracht werden. Eine weitere 28 Jahre alte Person ohne festen Wohnsitz wurde aufgrund eines bestehenden Haftbefehls festgenommen. Die Veranstaltung der "Rechten Szene", an der etwa 100 Personen teilnahmen, verlief störungsfrei.

    07052002 - Einbruch in Baustoffhandel

    Inden. In der Zeit zwischen Mittwoch, 16.05.2007 und Freitag. 18.05.2007 gelangten bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln zweier Fenster in das Verwaltungsgebäude eines Baustoffhandels. Hier wurde ein Laptop mit Zubehör sowie Bargeld entwendet.

    07052003 - Einbruch in Drogeriemarkt

    Düren. Ebenfalls in der Zeit zwischen Mittwoch, dem 16.05.2007 und Freitag, dem 18.05.2007 verschafften sich bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln einer hinteren Zugangstür gewaltsam Zugang zum Verkaufsraum eines Drogeriemarktes in Birkesdorf.. Hier wurden Tabakwaren in bislang unbekannter Menge entwendet.

    07052004 - Wohnungseinbruch

    Inden. Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht vom 19.05.2007 zum 20.05.2007 Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in Inden-Frenz, indem eine offensichtlich auf Kipp stehende Terrassentür des Wintergartens aufgedrückt wurde. Nach Einschlagen der Verglasung einer Zwischentüre gelangten der/die Täter anschließend ins Haus. Aus dem Haus wurde nach einer ersten Übersicht ein Fernsehgerät (Flachbildschirm), ein SAT-Receiver, eine Küchenmaschine sowie Schmuck entwendet.

    07052005- Raub, Räuberische Erpressung und Freiheitsberaubung

    Düren. Am Samstag, dem 19.05.2007 gegen 19.22 Uhr befand sich ein 18-jähriger Dürener in einem Zug von Köln nach Düren. Hier wurde er von einem Unbekannten angesprochen, in die Zugtoilette gezwungen und ausgeraubt. Anschließend stieg der Täter mit seinem Opfer in Düren aus und wollte ihn hier zwingen, einen Handyvertrag abzuschließen, um dieses anschließend zu verkaufen. Scheinbar aufgrund dieser Stresssituation wurde der Geschädigte im Stadtcenter Düren ohnmächtig und mittels Rettungswagen in ein nahe ge-legenens Krankenhaus verbracht. Täterbeschreibung: - Ausländer - ca. 18 -20 Jahre alt - ca. schwarze Haare (Irokesenschnitt) - dunkelhäutig (sah wie ein Zigeuner aus) - Dreitagebart - dicke Goldkette mit einem großen Anhänger (vermutlich Kreuzanhänger) - braune Augen - Jacke der Marke Gasoline vermutlich Grau - Jeanshose Farbe unbekannt - fehlerhaftes deutsch teilweise unverständlich

    Zeugen, die entsprechende Beobachtungen am Samstag gegen 19.50 Uhr an der Rolltreppe zum Parkdeck des Stadtcenters gemacht haben, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei Düren 02421-949-0 zu melden.

    07052006 - Missbrauch von Notrufen

    Kreuzau. Am 19.05.2007 gegen 23:55 Uhr hatte ein 51-jähriger  Mann im angetrunkenen Zustand bei der Feuerwehrleitstelle über Handy einen Dachstuhlbrand  in Drove gemeldet. Die ausgerückte Feuerwehr und die Polizei konnten jedoch keinen Brand feststellen. Die anschließenden Ermittlungen führten zu einer Anzeige wegen Missbrauch von Notrufen.

    07052007 - Schlägerei / Widerstand

    Jülich. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fand in der Festhalle Broich eine Abiturfeier statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung kam es zu einer Massenschlägerei auf der Straße. Dabei wurde ein 22-jähriger Jülicher schwer verletzt. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung mussten vier randalierende und betrunkene Jugendliche in Polizeigewahrsam genommen werden. Ein 19-jähriger Jülicher war mit dieser Maßnahme nicht einverstanden und leistete Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten.

    07052008 - Schlägerei

    Düren. Am Sonntagmorgen, gegen 05:00 Uhr, kam es in einer Diskothek in Merken zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Dabei wurden vier Personen im Alter von 22-25 Jahren verletzt. Eine Person so schwer, das sie durch Rettungskräfte in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden musste. Die Täter flüchteten unerkannt. Die Verletzten gaben gegenüber der Polizei keinen Grund für die Auseinandersetzung an.

    07052009 - Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

    Düren. Am Samstagmorgen gegen 06.00 Uhr befuhr ein 35-jähriger Dürener mit seinem VW-Golf  die L 13 von Mariaweiler nach Hoven. Vermutlich aufgrund von nicht angepasster  Geschwindigkeit  bei strömendem Regen, geriet der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem PKW gegen zwei Bäume. Der Aufprall war so stark, dass der Motor aus dem Fahrzeug geschleudert wurde. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht .Es entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

    07052010 - Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

    Düren. Am Samstag, dem 19. Mai 2007 gegen 17.00 Uhr befuhr ein 71-Jähriger aus Eschweiler mit seinem Pkw die Alte Jülicher Str. stadteinwärts. An der Einmündung zur Josef-Schregel-Str./Neue Jülicher Str. beachtete er nicht die Vorfahrt einer 36-jährigen Frau, die die  Josef-Schregel-Str. stadtauswärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die 36-Jährige  verletzt wurde. Sie wurde ins Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10.000 EUR.

    07052011 - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Kreuzau. Am 18.05.2007 gegen 13:04 Uh, befuhr eine 20-jährige Frau aus Drove mit einem PKW die Straße Welk in Kreuzau aus Richtung Lendersdorf kommend in Richtung Kreuzau-Mitte. Aus bisher ungeklärten Gründen kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Baum. Hierbei wurde sie schwer verletzt. Durch eine zufällig vorbeikommende Ärztin wurde sie notversorgt und anschließend durch den RTW ins Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand mittlerer Schaden.

    07052012 - Verkehrsunfall mit Sachschaden

    Hürtgenwald. Am 19.05.2007 gegen 13:30 Uhr befuhr ein 46-jähriger Mann aus Stolberg mit seinem PKW die B 399 aus Richtung Lammersdorf kommend und wollte an der Einmündung zur L 24 nach links in Richtung Zweifall abbiegen. Dabei übersah er einen 74-jährigen Mann aus Stolberg, der mit seinem PKW die L24 aus Richtung Zweifall kommend in Richtung Vossenack befuhr. Personenschaden war keiner zu beklagen. An den Fahrzeugen entstand leichter Schaden.

    07052013 - Verkehrsunfall mit Sachschaden

    Kreuzau. Am Samstag, den 19.05.2007 gegen 17:59 Uhr wollten zwei PKW-Fahrer mit ihren Fahrzeugen aus ihren Parktaschen auf dem OBI- Parkplatz in Stockheim ausparken. Hierbei stießen beide Fahrzeuge aneinander. Bei den Fahrzeugführern handelt es sich um einen 46-jährigen Mann aus Stockheim und einem 80-jährigen Mann aus Drove. Beide Fahrzeugführer machten bei der Unfallaufnahme verschiedene Angaben zum Ablauf des Unfallgeschehens. An den Fahrzeugen entstand geringer bis mittlerer  Schaden. Zur Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen gebeten, die dass Unfallgeschehen gesehen haben, sich bitte bei der Polizei in Düren ( Verkehrskommissariat ) 02421-949-0 melden.

    07052014 - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

    Düren. Unbekannte Täter spannten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Hoven, Im Weidchen ein Fußballtornetz über die Fahrbahn. Dies hätte insbesondere für Fahrrad- oder Motorradfahrer zu einer bösen Fallen werden können. Zum Glück wurde das Netz durch einen aufmerksamen Anwohner bemerkt und die Polizei verständigt. Zeugen, die Personen mit einem Tornetz in der Nacht beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 02421-949-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

    07052015 - Verkehrsunfallflucht

    Jülich. Nach Angaben einer 53-jährigen Fahrzeug-Halterin wurde ihr Mercedes in der Nacht von Freitag auf Samstag durch einen unbekannten Verursacher beschädigt. Die Jülicherin hatte ihren Pkw am Freitag in der Röntgenstraße abgestellt. Als sie am Samstagmorgen gegen 07.20 Uhr zur ihrem Pkw zurückkehrte bemerkte sie, dass die Zierleiste der Fahrertür abgerissen, sowie der Außenspiegel abgebrochen war. Weder die abgerissene Zierleiste noch das fehlende Spiegelglas konnte sie an der Unfallörtlichkeit auffinden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 400,- EUR geschätzt.

    Wer Hinweise zum Verursacher machen kann wird gebeten, sich bei der Polizeiwache Jülich (02461-6270) zu melden.

    07052016 - Verkehrsunfallflucht

    Jülich. Am 19.05.2007 stellte die Mitarbeiterin eines Postzustelldienstes gegen 08:55 Uhr ihren Pkw (schwarzer Smart Forfour) in der Berliner Straße gegenüber eines Autoteilehandels am rechten Fahrbahnrand ab. Wenig später hörte sie einen Knall und bemerkte nach Ausführung des Auftrags, dass der Außenspiegel ihres Pkws beschädigt war. Offensichtlich war ein anderes Fahrzeug im Vorbeifahren gegen den Spiegel gestoßen. Der Verursacher hatte sich vom Unfallort entfernt. Hinweise werden an die Polizeiwache Jülich unter der Tel.-Nr. 02461-6276212 erbeten.

    07052017 - Trunkenheitsfahrt

    Niederzier. Am 19.05.2007 befuhr ein 45-jähriger aus dem Kreis Köthen gegen 12:15 Uhr mit seinem Pkw die L 264 von Niederzier in Richtung Jülich. Einem Zeugen war der Fahrzeugführer wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Der Zeuge informierte eine Streifenbesatzung, die zufällig in der Nähe eine Kontrolle durchführte. Den Beamten gelang es, das Fahrzeug in Höhe der Ortschaft Stetternich anzuhalten. Bei der Überprüfung des Fahrzeugführers wurde in dessen Atemluft deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt.

    Hubert Zimmermann


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: