Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 15.04.2007

    Düren (ots) - Wohnungseinbrüche

    Düren - Am Freitagvormittag drangen bisher unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Ortslage Gürzenich ein.

    Sie nutzten die Abwesenheit der Hausbewohner und kletterten über die Regenrinne auf einen Balkon. Auf dem zur Straße gelegenen Balkon brachen sie die Balkontür auf und verschafften sich so Zugang zum Haus. Im Wohnhaus wurden ein Flachbildschirm und Computerzubehör entwendet.

    Aldenhoven - Am Freitagnachmittag war ein Wohnhaus in der Ortslage Niedermerz das Ziel von Einbrechern.

    Unbekannte Täter kletterten in den Hinterhof eines Wohnhauses und hebelten dort ein Fenster auf, welches zu Bruch ging. Aus dem Haus entwendeten sie mehrere sperrige Gegenstände der Unterhaltungs-elektronik, darunter zwei große Fernseher, sowie Bargeld, Schmuck und Computerteile.

    Verkehrsunfallflucht an einer Tankstelle

    Kreuzau - Am Samstagmorgen, gegen 09:12 Uhr, stellte ein Fahrzeugführer seinen Pkw auf dem Gelände der Aral-Tankstelle an der Dürener Straße ab.

    Der Mann  parkte seinen PKW  im Eingangsbereich des Tankstellengebäudes und begab sich anschließend in das Gebäude. Als er nach kurzer Zeit zu seinem Fahrzeug  zurückkehrte, bemerkte er einen Schaden im vorderen linken Bereich seines Fahrzeuges, der vorher noch nicht war.

    Hinweise auf den Verursacher konnten bisher nicht erlangt werden. Am beschädigten PKW konnten weiße Farbanhaftungen des flüchtigen Unfallverursachers festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

    Radfahrerin bei Zusammenstoß verletzt

    Niederzier - Am Freitagmorgen, gegen 11:20 Uhr, befuhr eine 28jährige Frau aus Hambach den Parkplatz der Firma PLUS auf der Mühlenstraße in Niederzier. Beim Verlassen des Parkplatzes kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einer 48-jährigen Fahrradfahrerin aus Niederzier, welche den für den Rad- und Fußgängerverkehr zugelassenen Gehweg aus Richtung Oberzier in Richtung Niederzier befuhr.

    Auf Grund der Kollision zog sich die Radfahrerin Kopfverletzungen zu und musste, nach ärztlicher Behandlung, mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

    Nach Trunkenheitsfahrt verletzt

    Aldenhoven - Am Samstagabend, gegen 21:55 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Mann aus Kerkrade mit seinem PKW die Landstraße 228 in Richtung Linnich. Ausgangs einer Linkskurve geriet er nach rechts auf den Grünstreifen, verlor dabei die Kontrolle über den PKW , schleuderte quer nach links über die Fahrbahn und prallte dort gegen die Böschung. Obwohl der Mann sich hierbei verletzte, entfernte er sich von der Unfallstelle. Einige Zeit später konnte sein Aufenthalt ermittelt werden. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Auf der Polizeiwache Jülich wurden ihm zwei Blutproben entnommen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: