Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 06.04.2007

Düren (ots) - Verkehrsunfälle mit leichtem Personenschaden / Trunkenheit Düren. Ein 71-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Donnerstag, den 05.04.07 um die Mittagszeit auf der Nideggener Straße in Düren stadtauswärts und wollte eine 51-jährige Radfahrerin überholen, die gegenwärtig am rechten Fahrbahnrand in die gleiche Richtung fuhr. In Höhe eines parkenden Pkw beabsichtigte die Radfahrerin von der rechten Straßenseite unter Andeutung per Handzeichen nach links abzubiegen. Dabei kollidierten die beiden Verkehrsteilnehmer, wodurch die Radfahrerin sich leicht verletzte. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2500 EUR, am Fahrrad ca. 50 EUR. Während der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten allerdings Alkoholgeruch in der Atemluft des Pkw-Fahrers. Diesem wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Düren. Am Donnerstag, den 05.04.07 gegen 15:45 Uhr kam es in Düren-Gürzenich auf der Schevenhüttener Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 31-jähriger Dürener befuhr mit seinem Pkw die Schevenhüttener Straße von Schevenhütte in Richtung Gürzenich. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er in einer Linkskurve zunächst auf den rechten Grünstreifen, kam dann nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Leitpfosten. Daraufhin verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte zum rechten Fahrbahnrand, kollidierte dort mit einem Telefonmast und überschlug sich. Der Fahrer sowie seine Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 3000 Euro. Düren. Am 05.04.07 gegen 15:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Düren - Niederau auf der Straße Am Sandberg in Höhe des dortigen Tierheimes. Ein 33-jähriger Dürener fuhr mit seinem Pkw von Niederau in Richtung Stockheim. Er beabsichtigte, nach links zum Tierheim abzubiegen und musste verkehrsbedingt warten. Dabei fuhr eine 41-jährige Dürenerin mit ihrem Pkw von hinten auf den wartenden Pkw auf. Bei dem Zusammenstoß wurde sie leicht verletzt. Der 33-jährige Dürener sowie seine Beifahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 8500 Euro. Kreuzau. Am Karfreitag um 02:37 Uhr verursachte ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Syke (Niedersachsen, Landkreis Diepholz) einen Verkehrsunfall in Obermaubach, als er mit dem PKW seines Bruders rückwärts in einen Vorgarten fuhr. Hierbei beschädigte er einen Jägerzaun und einen Stromverteilerkasten Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Die Bewohner des Hauses bemerkten eine starke Alkoholisierung des Fahrers, so dass sie die Autoschlüssel an sich nahmen und die Polizei verständigten. Ein Atemalkoholtest ergab 2,02 Promille. Der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Trunkenheitsfahrten Düren. Am 05.04.07 wurde kurz vor Mitternacht eine 29-jährige Dürenerin mit ihrem Pkw an einer Kontrollstelle auf der Monschauer Straße im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Da in ihrer Atemluft Alkoholgeruch festgestellt wurde und ein Atemalkoholtest vor Ort positiv verlief, wurde sie zur Wache Düren verbracht. Dort ergab ein gerichtsfester Atemalkoholtest einen Wert von 0,94 Promille. Es wurde eine Ordnungswidrikeitenanzeige gefertigt. Düren. Am 06.04.07 gegen 03:00 Uhr wurde ein 19-jähriger Indener in Düren auf der Bahnstraße bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Da in seiner Atemluft starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv verlief. Daraufhin wurde der 19-Jährige zur Polizeiwache Düren verbracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Seine ebenfalls stark alkoholisierten Begleiter mussten ihren Weg zu Fuß fortsetzen. Brand eines leer stehenden Forsthauses Merzenich. Aus bisher unbekannten Gründen geriet ein leer stehendes Forsthaus in Merzenich in der Nacht vom 05.04. zum 06.04.07 in Brand. Trotz Löscharbeiten der Feuerwehr Merzenich und der Werksfeuerwehr des RWE entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen dauern an. Hubert Zimmermann ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: