Polizei Düren

POL-DN: 07032003 Toilettentrick

Düren (ots) - Aus einer Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld und Ausweisdokumenten besteht das Diebesgut, das ein noch nicht bekannter Täter am Montagmittag in einer Praxis an sich genommen hat. Kurz nach 13.00 Uhr war der mutmaßliche Tatverdächtige, ein derzeit unbekannter Mann im Alter von etwa 30 Jahren, scheinbar zur Terminvorplanung in einer in der Innenstadt gelegenen Heilbehandlungspraxis erschienen. Im Anschluss an die Absprache bat er das Personal, die Toilette aufsuchen zu dürfen. Abgelenkt durch weitere Patienten, blieb der Unbekannte dann unbeobachtet und nutzte die Situation offenbar dazu aus, sich unbemerkt in einem Nebenraum zu begeben. Erst nachdem der Mann verschwunden war, wurde der Diebstahl eines dort in einer Tasche abgelegten Portmonees bemerkt. Die Größe des Tatverdächtigen wird auf 170 cm bis 175 cm geschätzt. Er hat eine kräftige Figur und dunkel gewelltes, schulterlanges Haar. Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einer dunklen Jacke. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten. Die Polizei rät: - Schließen Sie Wertsachen und Geld auch am Arbeitsplatz immer weg. - Trennen Sie Bereiche mit Publikumsverkehr von Bereichen ohne Publikumsverkehr durch geschlossene Türen. - Knaufbeschläge ohne Drücker (Klinke) an Verbindungs- und Bürotüren verlangen Schlüsselbenutzung. Hinweise der Polizei über die bestmögliche Sicherung von Wohnungen, Häusern, Geschäfts- und Betriebsräumen sowie bei Neuplanungen erhalten Ratsuchende gerne auch beim Kriminalkommissariat Vorbeugung unter der Telefon-Nummer 02421/949-8600. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: