Polizei Düren

POL-DN: 07026003 Öl verschüttet

    Titz (ots) - Nachdem derzeit unbekannte Täter in der Nähe der Ortschaft Bettenhoven offenbar vorsätzlich eine Umweltverschmutzung herbei geführt haben, hat die Polizei ein Strafverfahren wegen Bodenverunreinigung eingeleitet und die Fahndung nach den Verursachern aufgenommen.

    Am Samstagvormittag wurde der Polizei eine Ölverschmutzung an der Landesstraße 213 zwischen Bettenhoven und Oberembt gemeldet. Augenscheinlich während der Fahrt hatten Unbekannte eine nicht unbedeutende Menge Altöl auf eine Agrarfläche neben der Straße verschüttet. Dabei wurde das Feld eines Landwirtes aus Elsdorf über eine Länge von etwa 20 Metern in einer Breite von gut zwei Metern verunreinigt. Wie viel Öl dabei ins Erdreich absickerte, konnte durch die Polizei nicht festgestellt werden.

    In der Nähe der Tatörtlichkeit wurde ein entleerter Fünf-Liter-Ölkanister sichergestellt.

    Zur Beseitigung der Verschmutzung waren neben der Feuerwehr auch die Ordnungsbehörde und die Untere Wasserbehörde eingesetzt worden. Die Ermittlungen dauern an.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: