Polizei Düren

POL-DN: 07022305 Strafverfahren in BTM-Delikten eingeleitet

Düren/Jülich (ots) - In Düren und Jülich musste die Polizei am Donnerstag und in der darauf folgenden Nacht in mehreren Fällen wieder Strafverfahren gegen junge Männer einleiten, weil sie verbotene Rauschmittel mit sich führten. Bereits am Donnerstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, wurde die Polizei in das Stadtcenter in die Kuhgasse gerufen. Dem Sicherheitspersonal war ein 20-Jähriger aus Niederzier aufgefallen, der sich im Toilettenbereich verdächtig verhielt. Bei ihm wurde ein Tütchen mit vermutlich Marihuana sichergestellt. Bei einer Verkehrskontrolle in Lendersdorf überprüfte eine Funkstreifenbesatzung gegen 17.45 Uhr einen Wagen auf der Kreuzauer Straße, weil der Fahrer den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Noch während des Anhaltevorganges warf der Beifahrer, ein 20-Jähriger aus Eschweiler, ein Tütchen aus dem Fenster. Die Polizisten hatten das jedoch gesehen und nahmen die Sache in Augenschein. Es wurde Betäubungsmittel vorgefunden. Auch gegen den gleichaltrigen Fahrer aus Düren mussten die Beamten Maßnahmen einleiten. Weil ein bei ihm durchgeführter Drogenvortest bestätigte, dass er unter dem Einfluss berauschender Substanzen stand, musste er eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Zudem wird er sich in einem nachfolgenden Ordnungswidrigkeitenverfahren zu verantworten haben. In der Nacht, um 00.40 Uhr, wurde in Birkesdorf ein in Düren wohnender Radfahrer kontrolliert, der auf dem Gehweg der Nordstraße fuhr. In der Bekleidung des 24-Jährigen entdeckten die Polizisten zwei Tütchen, in denen sich offenbar Marihuana und Amphetamin befanden. Auch das Fahrrad des Mannes fand reges Interesse bei den Ermittlern, denn er behauptete, dass er das höherwertige Zweirad, an dem in verdächtiger Weise die Individualnummer weg geflext worden war, günstig auf einem Trödelmarkt erlangt habe. Zur weiteren Überprüfung stellte die Polizei das Rad sicher. Fast zeitgleich, gegen 00.50 Uhr, kontrollierten in Jülich Polizeibeamte einen im Stadtgebiet wohnhaften 22-Jährigen auf der Promenade. Bei dem Fußgänger tauchte ein Tütchen mit Amphetamin in der Jackentasche auf. Angaben zur Herkunft des synthetischen Rauschmittels machte er nicht. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: