Polizei Düren

POL-DN: 07021202 Einbrecher trägt Pferdeschwanz

    Düren (ots) - Am Wochenende haben derzeit unbekannte Täter bei mehreren Einbrüchen im Stadtgebiet neben Geld und Schmuck auch elektronische Geräte mitgenommen.

    In Rölsdorf machten sich Unbekannte in der Nacht zum Samstag an einem Haus in der Gürzenicher Straße zu schaffen. Sie nutzten die Abwesenheit der Bewohner und begaben sich unbemerkt auf die rückwärtige Grundstücksseite. Dort hebelten die Einbrecher ein Parterrefenster auf, durch das sie einstiegen und anschließend die Wohnräume nach Diebesgut durchsuchten. Schließlich flüchteten sie mit einem kleineren Bargeldbetrag sowie einer größeren Anzahl von Schmuckstücken. Der Diebstahl wurde erst am Samstagmittag bei der Heimkehr der Geschädigten bemerkt.

    In der gleichen Nacht waren Täter, ebenfalls durch ein Fenster, in einen Kindergarten in der Meckerstraße eingedrungen. Die Gruppen- und Büroräume wurden von den Einbrechern offenbar nach Wertsachen durchsucht. Gestohlen wurde nach ersten Feststellungen ein Flachbildschirm, der aus dem Büro der Kindergartenleiterin vom PC getrennt worden war.

    Dank der Aufmerksamkeit eines Zeugen blieb am Samstagabend ein beabsichtigter Einbruch in ein Mehrfamilienhaus auf der Monschauer Straße, in der Nähe der Einmündung zur Straße "Am Ellernbusch", im Versuch stecken. Gegen 20.45 Uhr hatte der in Tatortnähe wohnende Hinweisgeber verdächtige Geräusche wahrgenommen. Beim Blick aus dem Fenster erkannte er einen Mann, der sich an einem Wohnungsfenster zu schaffen machte und bereits durch Hebelversuche Schaden am Rahmen verursacht hatte. Als der Täter, dessen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden waren, seinen Beobachter entdeckte, ließ er von seinem weiteren Vorhaben ab und rannte über das Tankstellengelände davon. Nur wenig später sah der Zeuge einen dunkelfarbenen Kleinbus mit DN-Kennzeichen, möglicherweise einen Mitsubishi, der unbeleuchtet und mit höherer Geschwindigkeit vom Tankgelände davon gefahren wurde. Hier dauern die Ermittlungen, zu denen Fahndungshinweise erwünscht sind, weiter an.

    Von Samstag auf Sonntag, in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 01.30 Uhr, waren Unbekannte in der Straße "An St. Bonifatius" durch ein Badezimmerfenster in eine Parterrewohnung eingestiegen. Nach dem gewaltsamen Öffnen war mindestens ein Tatbeteiligter, möglicherweise unter Hilfestellung eines Mittäters, durch das erhöht liegende Fenster in die darunter befindliche Badewanne geklettert. In der Wohnung wurde ein ziemliches Durcheinander hinterlassen. Nach ersten Feststellungen der Geschädigten wurden ein drahtloses Telefon und eine Bohrmaschine entwendet.

    Der Kriminaldauerdienst der Polizei hat an allen Tatorten umfangreiche Maßnahmen zur Spurensuche und Spurensicherung durchgeführt. Die Auswertung sichergestellter Spuren dauert derzeit an.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: