Polizei Düren

POL-DN: 07012206 Körperverletzungsdelikte

    Düren (ots) - Am Wochenende musste die Polizei mehrere Ermittlungsverfahren einleiten, nachdem es nachts auf Straßen in der Innenstadt zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen war.

    In der Nacht zum Samstag, gegen 02.30 Uhr, war ein 22-Jähriger auf der Veldener Straße von einer Gruppe noch nicht bekannter Jugendlicher geschlagen und getreten worden, nachdem es bereits zuvor in einer Diskothek zu Streitigkeiten gekommen war. Der Verletzte musste mit einem RTW zur ambulanten ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine nach den flüchtigen Tätern ausgelöste Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Bei den Gesuchten soll es sich nach Zeugenangaben um türkischstämmige Jugendliche im geschätzten Alter zwischen 17 und 18 Jahre handeln.

    In der gleichen Nacht, um 03.45 Uhr, musste die Polizei zum Markt ausrücken, nachdem von dort eine Schlägerei zwischen zwei Personengruppen gemeldet worden war. Die Beteiligten, mehrere junge Männer aus Düren und Niederzier im Alter zwischen 18 und 22 Jahre, beschuldigten sich gegenseitig, zunächst einen Streit vom Zaun gebrochen zu haben. Dabei soll es dann neben Schlägen und Tritten auch zur Abgabe von Schüssen aus einer Gaspistole gekommen sein. Ernsthaft verletzt wurde niemand und auch hatten die Beteiligten von sich aus kein Interesse an einer Strafverfolgung. Die Polizei hat trotzdem von Amts wegen Strafverfahren gegen vier als Beteiligte ermittelte Personen eingeleitet.

    Auch in der Nacht zum Sonntag wurden junge Dürener bei einer Auseinandersetzung auf offener Straße leicht verletzt. Wie die durchgeführten Ermittlungen bisher ergeben haben, waren sich gegen 04.25 Uhr zwei größere Personengruppen auf der August-Klotz-Straße entgegen gekommen. Anstatt einfach aneinander vorbei zu gehen, soll ein 26 Jahre alter Beschuldigter aus Nörvenich einem gleichaltrigen Dürener das Halstuch entrissen haben. Daraus resultierte eine handfeste Schlägerei, bei der der Halstuchdieb und ein 20-jähriger Dürener neben dem Bestohlenen auch dessen zwei jeweils 25 Jahre alten Begleiterinnen Schläge verpassten. Die Geschädigten wollten erforderlichenfalls später selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die Tatverdächtigen waren vor Eintreffen der Polizei bereits geflüchtet, konnten jedoch wenig später im Innenstadtbereich angetroffen werden. Dem 26-jährigen Nörvenicher wurde dabei das zuvor von ihm entwendete Halstuch, was er sich selbst umgebunden hatte, durch die Polizei wieder abgenommen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: