Polizei Düren

POL-DN: 07010902 Festnahme knapp entkommen

Düren (ots) - Vergeblich versuchten vermutlich zwei bisher nicht bekannte Täter in der Nacht zum Dienstag einen Geldausgabeautomaten zu entwenden. Ein aufmerksamer Zeuge vereitelte die Straftat. Gegen 01.00 Uhr hatte der Bewohner eines Hauses in der Arnoldusstraße im Stadtteil Arnoldsweiler mehrmals verdächtige Geräusche gehört, die aus den Räumen eines Geldinstitutes stammten. Daraufhin verständigte der umsichtige Dürener die Polizei. Unmittelbar vor dem Eintreffen der ersten Streifenwagen gelang es den Tätern dennoch, den Tatort zu verlassen und unerkannt zu entkommen. Nach der Spurenlage am Tatort waren die Gesuchten in den Schalterraum der Bank gewaltsam eingedrungen. Dort hatten sie versucht, den dort vorhandenen Geldautomaten mit offenkundig selbst hergestelltem Werkzeug aus der Bodenverankerung zu reißen und mit einem mitgebrachten Palettenhubwagen abzutransportieren. Noch vor Vollendung ihres verwerflichen Verhaltens mussten sie dann die Flucht ergreifen, um einer Festnahme durch die Polizei zu entgehen. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: