Polizei Düren

POL-DN: 07010801 Pflastersteine als Einbruchswerkzeug

    Aldenhoven (ots) - Noch nicht bekannte Täter nutzten in der Nacht zum Freitag mehrere Pflastersteine dazu, Einbrüche und Einbruchsversuche in zwei Arztpraxen und in einen Kiosk zu verüben. Sich richteten dabei Sachschäden von mehr als 1.000 Euro an.

    Am Freitagmorgen wurde der Aufbruch einer Arztpraxis im Pestalozziring bemerkt. Hier hatten die Unbekannten mit einem 6 cm x 6 cm großen Pflasterstein eine Glasscheibe eingeschlagen und waren so an den innen liegenden Fenstergriff gelangt. In den Innenräumen öffneten sie mehrere Schubladen und stießen dabei auf eine gelbe Geldkassette. Dieses Behältnis, in dem sich überwiegend Münzgeld befand, nahmen sie vor dem Verschwinden an sich.

    In der selben Nacht wurde versucht, in eine weitere Arztpraxis in der Markfestestraße gewaltsam einzudringen. Auch hier war mit einem ähnlich großen Pflasterstein eine Scheibe eingeschlagen worden. In die Räumlichkeiten konnten der oder die Täter jedoch nicht vordringen.

    Ähnlich erging es den Tätern an einem Kiosk am Kapellenplatz. Durch das Verwenden eines Steines entstand zwar ein Loch in der Glasscheibe der Eingangstür, ein Eindringen in das Geschäftslokal war dadurch aber nicht möglich.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: