Polizei Düren

POL-DN: 06122105 Zu spät gemeldet

Vettweiß (ots) - Nach einem Verkehrsunfall hatte sich am Mittwochmorgen ein 18-Jähriger aus Vettweiß zunächst unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Nachdem er sich erst verspätet bei der Polizei gemeldet hatte, musste sein Führerschein beschlagnahmt werden. Gegen 06.20 Uhr war der junge Fahrer in der Ortschaft Gladbach beim Befahren der feucht-nassen Petrusstraße in Richtung K 53 offenbar mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Im Scheitelpunkt einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus gegen eine Hauswand. Neben erheblichen Beschädigungen an der Fassade in Höhe von etwa 1.500 Euro, war auch ein Verkehrszeichen beschädigt worden. Die Hausbewohner hatten den lauten Knall gehört und konnten aus dem Fenster sehen, dass der Verursacher mit seinem ebenfalls beschädigten Wagen einfach davon fuhr. Allerdings war von dem Pkw des 18-Jährigen das vordere Kennzeichenschild abgerissen und an der Unfallstelle zurück geblieben. So kam die Polizei schnell auf die Spur des Flüchtigen und konnte Ermittlungen an der Halteranschrift aufnehmen. Dort wurde der Fahrer jedoch nicht angetroffen. Erst gegen 08.00 Uhr meldete er sich mit leichten Verletzungen bei der Polizei, nachdem seine Mutter ihn darum gebeten hatte. Die Staatsanwaltschaft ordnete in dem nun gegen ihn gerichteten Strafverfahren bereits die Sicherstellung seines Führerscheines an. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: