Polizei Düren

POL-DN: 06122003 Feuer in Mehrfamilienhaus

Inden/Altdorf (ots) - In der Nacht zum Mittwoch wurden Feuerwehr und Polizei zu einem brennenden Wohnhaus in der Hauptstraße gerufen. Insgesamt acht Personen mussten von dort mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Gegen 02.55 Uhr wurde die Einsatzleiststelle der Polizei von einem Zeugen darüber informiert, dass er auf einem Balkon eines gegenüber liegenden Hauses Flammen sehe. Die sofort entsandten Rettungskräfte erkannten, dass in einer Wohnung im ersten Obergeschoss des betreffenden Hauses ein Feuer ausgebrochen war. Während sich acht Bewohner des Mehrfamilienhauses bereits selbstständig ins Freie retten konnten, musste eine Bewohnerin von den Feuerwehrleuten aus ihren brennenden Wohnräumen gerettet werden. Die Löscharbeiten in dem Sechsfamilienhaus, die durch die Gemeindefeuerwehr Inden mit Unterstützung eines Drehleiterfahrzeuges der Berufsfeuerwehr Eschweiler durchgeführt wurden, dauerten bis zum Morgen an. Auch der Dachstuhl des Hauses wurde bei dem Brand stark in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Feuer- und Russeinwirkungen ist der überwiegende Teil der Wohnungen im Haus zurzeit nicht bewohnbar. Bei der Suche nach der Brandursache kann nach ersten Feststellungen noch nicht vollends ausgeschlossen werden, dass eine auf einem Balkon angebrachte Weihnachtslichterkette für die Entstehung des Feuers mit in Frage kommen kann. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, die auch unter Beteiligung eines Sachverständigen geführt werden, dauern derzeit an. Die Höhe des eingetretenen Schadens wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: