Polizei Düren

POL-DN: 06121804 Scheinbar vergessenes Teelicht löste Feuer aus

    Düren (ots) - Zwei Bewohner einer Doppelhaushälfte im Stadtteil Arnoldsweiler mussten in der Nacht zum Montag vorsorglich zur ärztlichen Untersuchung  in ein Krankenhaus gebracht werden. Sie hatten vorher über Notruf die Rettungsdienste über erheblichen Qualm in ihrem Haus informiert.

    Gegen 02.30 Uhr ging der Anruf aus dem Wohnhaus in der Straße "In der Mulde" bei der Einsatzleitstelle ein. Am Einsatzort erfuhren die eingesetzten Beamten, dass die 45 und 47 Jahre alten Geschädigten kurze Zeit zuvor  durch Geräusche aus dem Schlaf gerissen worden waren. Bei der Nachschau bemerkten sie, dass aus dem Erdgeschoss dunkler Rauch in das obere Geschoss stieg. Daher waren sie nicht mehr in der Lage, das Haus auf normalem Weg zu verlassen.

    Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die beiden Hilfebedürftigen über eine Leiter aus dem Gebäude gerettet. Den Feuerwehrleuten gelang es weiterhin, die Brandstelle im Wohnzimmer schnell zu lokalisieren und abzulöschen. An der Zimmerdecke über einer an einer Kette hängenden Teelichthalterung war dann eine starke Verrußung erkennbar. Darunter befand sich ein Blumenkübel, in dem sich offenbar der darin vorhandene Blähton entzündet und das in der Nähe liegende Fenster beschädigt hatte. Durch die dabei entstandene Rauchentwicklung war das komplette Wohnhaus verrußt worden. Angaben über die Höhe des entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

    Diesen Sachverhalt nimmt die Polizei zum Anlass, vor allzu leichtfertigem Umgang mit offen brennender Advents- und Weihnachtsbeleuchtung zu warnen. Angezündete Kerzen sollten ständig unter Beaufsichtigung von Erwachsenen stehen. Vor dem Verlassen der Räume sollte zur Verhinderung von Bränden niemals vergessen werden, sie zu löschen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: