Polizei Düren

POL-DN: 06091206 Frontalaufprall am Morgen

Kreuzau (ots) - Bei dem Zusammenstoß zweier Autos am Montagmorgen wurde eine 34-jährige Dürenerin leicht verletzt. Nachdem sie wegen Nacken- und Rückenbeschwerden mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, konnte sie dort nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Autofahrerin war gegen 09.15 Uhr mit einem Pkw über die Straße "Friedenau" in Richtung Dürener Straße unterwegs. Als ein 19 Jahre alter Schüler aus Hürtgenwald an einem rechts am Fahrbahnrand abgestellten Wagen in Gegenrichtung vorbei fuhr, ohne auf den Wagen der 34-Jährigen zu achten, kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Eine eingeleitete Notbremsung und ein versuchtes Ausweichmanöver konnten den Frontalaufprall nicht mehr vermeiden. Das Auto der Frau wurde dabei mit den rechtsseitig gelegenen Reifen auf den Gehweg zurück geschoben. Beide Pkw waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der geschätzte Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro bedeutet für beide fahrbaren Untersätze den wirtschaftlichen Totalschaden. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: