Polizei Düren

POL-DN: 06091109 Zusammenstoß beim Verlassen des Forschungszentrums

    Jülich (ots) - Vier verletzte Personen und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag an einer Einmündung zur Tagebaurandstraße ereignete.

    Ein 75 Jahre alter Mann aus Jülich befuhr gegen 14.35 Uhr mit seinem Pkw eine zum Forschungszentrum Jülich führende Privatstraße in Richtung der L 264. An der dortigen Einmündung wollte er nach links auf die bevorrechtigte Landstraße in Fahrtrichtung Jülich auffahren. Auch weil ihm möglicherweise durch im Einmündungsbereich verkehrswidrig parkende Fahrzeuge die freie Sicht genommen war, übersah er eine für ihn auf der L 264 von links kommende 47-jährige Frau aus Niederzier mit ihrem Auto.

    Bei der Kollision wurden alle vier in den Unfallfahrzeugen sitzenden Personen verletzt. Während der Jülicher und seine Beifahrerin mit Schwindelgefühlen in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten und dort nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte, traf es die Niederziererin schwerer. Sie und ihr 52 Jahre alter Ehemann zogen sich Verletzungen im Brust- und Beinbereich zu. Während der Mann ebenfalls nach ambulanter medizinischer Versorgung das Krankenhaus wieder verlassen konnte, verblieb die Frau dort zur stationären Behandlung.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: