Polizei Düren

POL-DN: 06090402 Kriminaldauerdienst hat Spuren gesichert

    Düren/Merzenich (ots) - Am Wochenende musste der Kriminaldauerdienst der Polizei im Stadtgebiet und in Merzenich nach Einbrüchen an mehreren Tatorten umfangreiche Maßnahmen zur Spurensuche und Spurensicherung durchführen.

    Am Samstagnachmittag, gegen 15.10 Uhr, hatte ein 59-jähriger Mann aus Düren einen noch unbekannten Täter beim Diebstahl aus einer Seniorenpflegeeinrichtung in der Dr.-Overhues-Allee erwischt. Der Ertappte flüchtete aus dem Fenster eines Parterrezimmers, in das er zuvor eingestiegen war. Bei seiner Flucht mit einem Fahrrad verlor er eine mitgenommene Geldkassette und ein Geschenkpäckchen, so dass er ohne Beute blieb. Der Zeuge hatte vergeblich versucht, den davon fahrenden Einbrecher noch festzuhalten. Der Täter wird als 17 bis 18 Jahre alter und 180 cm großer Mann beschrieben, auf dessen Haupt fast keine Haare waren. Bekleidet war er mit einem grünen T-Shirt und einer blauen Jeans. Das von ihm geführte Damenrad war ebenfalls blau.

    Am gleichen Tag, um 17.00 Uhr, bemerkte in Lendersdorf ein heimkehrendes Ehepaar einen Einbruch in ihr Haus in der Straße "Zum Roten Kreuz". Von den Geschädigten, die das Haus gegen 13.00 Uhr verlassen hatten, war ein auf Kipp stehendes Kellerfenster nicht verschlossen worden. Der derzeit unbekannte Täter hatte dieses von außen entriegeln können und war eingestiegen. In der Vorratskammer hatte er sich ausgiebig mit Wurst, Brötchen und Saft gestärkt, bevor er das Haus nach weiterem Diebesgut durchsuchte. Gestohlen wurden nach ersten Feststellungen zwei Armbanduhren und Bargeld.

    In der Nacht zum Sonntag drangen Täter zwischen 05.30 Uhr und 07.00 Uhr über einen Hinterhof in eine Gaststätte auf der Alten Jülicher Straße ein. Im Schankraum brachen sie mehrere Spielautomaten auf und rissen ein Sparkästchen von der Wand. Die Höhe des insgesamt entwendeten Bargeldes steht noch nicht fest.

    Am Sonntag zeigte die Bewohnerin eines Hauses in der Stresemannstraße einen Einbruch und den Diebstahl einer goldenen Taschenuhr an. Die Frau, die über Nacht nicht zu Hause war, hatte erst am Vormittag festgestellt, dass sich Unbekannte während ihrer Abwesenheit durch ein von ihnen aufgehebeltes Kellerfenster Zutritt verschafft und Räume und Behältnisse durchsucht hatten.

    In Merzenich war der Betreiber eines Gebrauchtwagenhandels an der "Schönen Aussicht" von ungebetenem nächtlichen Besuch nicht bekannter Täter betroffen. Die Einbrecher hatten in der Nacht von Samstag auf Sonntag zunächst den an der Bundesstraße 264 gelegenen Zaun des Ausstellungsgeländes aufgeschnitten und sich einen Zugang verschafft. Auf dem Gelände drangen sie in einen Bürocontainer ein und flüchteten mit einem etwa 80 cm mal 80 cm großen Tresor. Was sich außer Fahrzeugdokumenten noch in dem Safe befand, muss noch ermittelt werden.

    Die Auswertung der von der Polizei gesicherten Spuren dauert an.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: