Polizei Düren

POL-DN: 06082808 Nächtliche Kontrollen

    Jülich (ots) - In der Nacht zum Samstag hat die Polizeiinspektion Jülich im Nordkreis vermehrte Kontrollen zur Bekämpfung der Ursachen von Verkehrsunfällen mit Personenschäden und der allgemeinen Kriminalität durchgeführt.

    Zwischen 21.00 Uhr und 05.00 Uhr wurden im Rahmen dieser zusätzlich durchgeführten Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit knapp 150 Fahrzeugführer angehalten und überprüft.

    Um 01.30 Uhr war es ein Fahrradfahrer, der Polizeibeamten in Jülich auf der Großen Rurstraße auffiel, weil er eine unsichere Fahrweise hatte. Dem 40-jährigen Jülicher, der beim Pusten in ein Alcotestgerät ein Ergebnis von 1,9 Promille AAK erzeugte, musste im Rahmen des gegen ihn eingeleiteten Strafverfahrens eine Blutprobe entnommen werden.

    Zur gleichen Zeit war die Polizei auch in Linnich zur Stelle. Dort war ein 19-Jähriger aus Herzogenrath auf der K 14 zwischen Brachelen und Linnich aus einer Kurve getragen worden, in eine Hecke gefahren und gegen eine Laterne geprallt. Der junge Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt. Allerdings musste der unter Alkoholeinfluss stehende 19-Jährige seinen Führerschein nach einer Blutentnahme bei der Polizei lassen.

    Bei Geschwindigkeitsmessungen auf unfallrelevanten Strecken musste die Polizei gegen 21 Fahrzeugführer einschreiten. 15 Fahrer konnten die festgestellte Tempoüberschreitung noch an Ort und Stelle mit einem Verwarnungsgeld begleichen, gegen sechs Personen mussten allerdings Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden. Die höchsten gemessenen Geschwindigkeiten betrugen in einer 50er-Zone 110 km/h und in einer 70er-Zone 124 km/h.

    Die Kontrollen werden fortgesetzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: