Polizei Düren

POL-DN: 06081104 Lebensgefährtin verletzt

    Jülich (ots) - Seit Donnerstagabend haben Beamte der Polizeiinspektion Jülich und des Kriminaldauerdienstes die Ermittlungen in einem Körperverletzungsdelikt aufgenommen. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen 33-jährigen Jülicher.

    Nach 22.50 Uhr wurde die Polizei von einem handgreiflichen Streit in einem Wohnhaus in der Ortschaft Merzenhausen informiert. Beim Eintreffen am Einsatzort fanden die Streifenbeamten dort eine 32 Jahre alte Frau blutend am Boden liegend vor. Die nur bedingt ansprechbare Verletzte wurde sofort von einer RTW-Besatzung erstversorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach einer ambulanten ärztlichen Behandlung konnte sie dieses jedoch wieder verlassen.

    Durch die unmittelbar vorgenommenen Befragungen der Polizei stellte sich heraus, dass es zwischen der Frau und ihrem alkoholisierten Lebensgefährten am Abend zunächst einen verbalen Streit gegeben hatte. Dann wurde sie von ihm nacheinander mit einer Gaspistole und einem Messer bedroht und schließlich körperlich angegriffen, so dass sie auch eine Treppe hinunter stürzte und sich Prellungen und weitere Verletzungen zuzog.

    Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und musste bis zu seiner Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbleiben. Zur Beweissicherung wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die beiden Tatwerkzeuge konnten ebenfalls sichergestellt werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: