Polizei Düren

POL-DN: 06072008 Kindersitze verhinderten Schlimmeres

Jülich (ots) - Am Donnerstagvormittag ereignete sich an der beampelten Kreuzung zwischen den Ortschaften Koslar und Broich ein Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Dabei wurden drei Insassen, darunter ein Kind, leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich um 11.45 Uhr an der Kreuzung L 253/K 15 (Hasenfelder Straße). Eine auf der L 253 von Linnich nach Jülich fahrende 35-jährige Frau und ein 57 Jahre alter Mann aus Erkelenz, der von der Hasenfelder Straße nach links in Richtung Linnich abbiegen wollte, waren zeitgleich in den Kreuzungsbereich eingefahren und zusammengeprallt. Dabei erlitten nicht nur die beiden Fahrzeugführer leichte Verletzungen, auch die im Wagen der Jülicherin mitbeförderte sechsjährige Tochter klagte über Schmerzen. Gemeinsam mit zwei weiteren im gleichen Pkw sitzenden ein und acht Jahre alten Kindern, die alle ordnungsgemäß mit Kindersitzen gesichert waren, wurde sie vorsorglich durch einen RTW ins Krankenhaus gebracht. Die beteiligten Erwachsenen wollten erforderlichenfalls selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden an den beiden nicht mehr fahrbereiten Autos wird auf 15.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Aufklärung der Unfallursache dauern derzeit an. Beide Beteiligten nahmen für sich in Anspruch, bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Die Polizei konnte bei einer Überprüfung der Ampelanlage jedoch keine Fehlfunktion feststellen. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: